Bonsai in der Gartenanlage

 

Als ich mit der Gartenbahn anfing wurde mir klar, nicht nur die Bahn soll in einem Massstab sein sondern auch die Landschaft, also auch die Pflanzung. Da wir vor Jahren mal eine Bonsai-Ausstellung besucht haben und von den kleinen Bäumen fasziniert waren kamen wir zum Schluss einer Bonsaivereinigung beizutreten um zu lernen wie man Bäume klein halten kann. Heute sind wir Mitglied der schweizerischen Bonsaivereinigung und der Arbeitsgruppe Biel Bienne. In dieser Gruppe geniessen wir eine wunderbare Kollegialität und können sehr viel lernen.

 

Bäume in der Stützmauer Kiefer und Farn

 

Jung-Lärchen Buchen

 
 

BONSAI-BONSAI-BONSAI-BONSAI-BONSAI

 

Die Arbeitsgruppe Biel/Bienne ist Mitglied der Vereinigung Schweizer Bonsai-Freunde
 
Sie tagt und arbeitet vor allem im Lokal an der Juravorstadt 7, welches von Hugo Schneuwly, zur Verfügung gestellt wird. Zwei, drei mal im Jahr, ist die Gruppe von irgendeinem Mitglied, an einem Abend bei ihm zu Hause eingeladen, wo es immer einen gemütlichen, diskussionsreichen Höck gibt. Auch wird jährlich von einem Mitglied eine Wanderung in der Schweiz organisiert, welche ca. 3 Std. Wanderzeit beinhaltet. Die Daten kann man im Jahresprogramm einsehen.
 
 
Jahresprogramm 2019
 

 


 
 
 
  Lokal an der Juravorstadt Biel Logo Arbeits- und Tagungsraum

 
 
 
Mitglieder der Arbeitsgruppe Biel/Bienne stellen ihre Werke vor
 
Martin 2
 
Grüner Fächerahorn ( Acer Palmatum )   Mehrfachstamm  ( 7 Stämme  Japanimport )
Der Mehrfachstamm sollte die vier Jahreszeiten darstellen. Höhe ca.70cm
 

 
 
 
Daniel
 
Yamadori Fichte   ( Pisea Abies ) Grösse ca 1m
 
1995 Dieses Bild Zeigt die Pinus Mugo nach dem Yamadori. In der Zeit bis zum  zweiten Bild, wurde der Baum in der Hälfte gebogen. 2001 zeigt den Baum nach dem ersten Gestalten und Umtopfen. 2004 zeigt den Baum nach dem zweiten Umtopfen. 2011 nach dem dritten Umtopfen.
 
 
 

  Jahr 1995 Jahr  2001 Jahr 2004 Jahr 2011

 
 

Jeannette und Manfred
 
Wir sind eigentlich nicht Bonsai Pfleger, sondern brauchen die Bonsai passend zur Gartenbahn-Anlage. Um zu wissen, wie man aber mit Bonsai umgeht, wurden wir Mitglied der Arbeitsgruppe Biel und der Vereinigung Schweizer Bonsai-Freunde.
  

Wachholder mit Sternmoos    Efeu mit Kleinfarn Wildgewachsenes Sedum

 

URSULA
     
      die Meisterin! In Sachen Ikebana und Töpfen führt kein Weg an Ihr vorbei

     
 
 

 ANDRÉ

neben Bonsai pflegt André auch leidenschaftlich das Malen. Ein paar Bilder von Rosen

 

 

 
 

Bonsaiaben vom 05.04.2019 Thema Umtopfen

 
Ursula , Hugo, der Sohn von Katarina, Martin und ich hatten etwas zum Umtopfen mitgebracht. Ursula eine schöne Lärche und ein kleines Tännchen auf Stein, Hugo eine Azalee die gerade verblüht war, Katrins Sohn zwei Lärchen die er seit ein paar Jahren pflegt und ich eine Traubenkirsche welche das erste mal einige Blüten hat. Wie gewohnt, Martin und Rolf gaben gute Tips und halfen auch mit beim Umtopfen und Zurückschneiden. Zwischendur feierten wir noch mit  Andre seinen 85zigsten mit einem guten Champagner. Da ich eigentlich kein Bonsaianer sondern Gartenbahner bin, bin ich nicht fähig Bonsai zu Pflegen und daher wäre meine Traubenkirsche über Kurz oder Lang ein jähes Ende genommen da ich der Erde überhaupt keine Achtung gab. Martin hat dann die Traubenkirsche fachmännisch umgetopft. Dank Martin, bin mir sicher dass Dir die Traubenkirsche dankbar ist und als Dank eine volle Blütenpracht entwickelt. Warumm ist meine Webseite überhaupt mit dem Namen Bonsaibahn belegt: Mein älterer Bruder war bei der SBB Lokführer und die SBB haben eine Lok Re 4/4 und die RhB eine Ge 4/4 und beide Loks sind sehr indentisch in der Form, die Ge 4/4 ist für Schmalspur ( Meterspur) und die Re 4/4 für die Regelspur  1.435 Meter und mein Bruder hat zu der Ge 4/4 immer die Bonsai Re 4/4 gesagt. Darum eigentlich heiss meine Homepage Bonsaibahn. Zu den Bonsaianer bin ich gegangen weil Gartenbahn doch auch passende Bäume dazu gehören. Daher,  www.bonsaibahn.ch.

 

       

                                                                 

           BONSAI IN DER GARTENANLAGE IM ZUSAMMENHANG MIT DER BONSAIBAHN

Der Winter hat einfach auch seine schöne Seite hier ein paar Bilder             

                                                          

 

  


Geplante Bonsaiwanderung 2019 im Diemtigtal
 
Die geplante Wanderung 2019 ist im Diemtigtal geplant und zwar: Treffen wie uns am. 29.09.2019, Verschiebedatum 06.10.2019 auf dem Parkplatz vom Friedhof Biel/Bienne um 08:00h. Hier wird wie gewohnt auf die Autos aufgeteilt so dass um 08:15h die Fahrt mit vollbesetzten Autos in das Diemtigtal unternommen wird. Von Zwischenflüh führt dann eine kostenpflichtige Strasse teilweise dem Narrenbach entlang hinauf bis zum Bergrestaurant Seeberg. Von da aus wandern wir dann zum Seebergsee mit einem Rundgang um Diesen. Mitagessen irgendwo aus dem Rucksack oder auch im Bergrestaurant Seeberg. Der Weg vom Bergrestaurant bis zum Seebergsee ist ca. 1/2 Std. Was wir alles an Flora und Bergbäumen antreffen weiss ich nicht, lassen wir uns überraschen. Um ca. 17:00h treten wir die Rückfahrt richtung Parkplatz an.

Euer Wanderführer Manfred